Urologische Gemeinschaftspraxis Augsburg
Dres. Rothamel, Nippold, Fretschner und Manski

urologen augsburg

Ambulante Operationen der Urologischen Gemeinschaftspraxis

"Umhergehen, wandern" ist die Übersetzung des lateinischen Wortes "ambulare". Für ambulante Operationen bedeutet das Wort im übertragenen Sinne, dass Sie sowohl die Nacht vor als auch die Nacht nach der Operation zu Hause verbringen können. Ambulante Operationen haben für Sie als Patient viele Vorteile. Eine Übernachtung im Krankenhaus ist immer auch mit Einschränkungen verbunden. Die Genesung in bekannter häuslicher Umgebung ist angenehmer, auf die fremde Klinikumgebung kann verzichtet werden. Die Heilung kann dadurch sogar besser, schneller und komplikationsloser verlaufen.

Für ambulante Operationen müssen jedoch gewisse Voraussetzungen vorhanden sein. Zum einen muss der Eingriff gut beherrschbar sein und ein geringes Komplikationsspektrum aufweisen. Das Risiko einer Nachblutung, Fieber oder die Notwendigkeit einer speziellen Pflege muss minimal sein.

Auch Sie als Patient benötigen einige Voraussetzungen, um gefahrlos ambulant operiert zu werden. Schwerwiegende Nebenerkrankungen oder eine Pflegebedürftigkeit können ambulante Operationen risikoreich werden lassen. Weiterhin benötigen Sie in den ersten 24 Stunden nach ambulanter Operation (mit Narkose) eine verantwortliche Person, welche den Heimtransport aus der Klinik und die Betreuung in der Nacht übernimmt.

Folgende Eingriffe bieten wir Ihnen gerne ambulant an, wenn nach einem persönlichen Gespräch oben genannte Voraussetzungen erfüllt sind: